Wenn 1 Baby, 5 Kinder, 1 Jugendlicher und drei Erwachsene nach Klosterneuburg radeln

Wenn 1 Baby, 5 Kinder, 1 Jugendlicher und drei Erwachsene nach Klosterneuburg radeln

Wenn man mit seiner Frau, seinen fünf Kindern (8,7,6,3 und 1) einem Neffen und einem Freund und dessen Sohn von Eferding nach Melk mit dem Zug fährt und von dort drei Tage am Donauradweg nach Klosterneuburg unterwegs ist dann

•lesen wir den möglichen Standort des Waggons für die Räder am Vogelflug ab, da der Intercity in Linz an diesem Tag ausnahmsweise auf Gleis 6 statt auf Gleis 7 einfährt, wo es keine Wagenstandsanzeige für diesen Zug gibt,

•ernten wir fassungsloses Staunen, mitleidiges Lächeln, verständnisloses Gemurmel und bewundernde Blicke der Mitreisenden,

•verschwindet der Schaffner des Regionalzuges in Amstetten beim Anblick der auf ihn zukommenden Arbeit und erscheint erst wieder nach dem alle Räder in Melk aus dem Zug geräumt worden sind,

•werden wir in Melk ernsthaft auf die Probe gestellt, da es in Strömen regnet und die Bahnhofshalle nur über eine halsbrecherische Stiege erreichbar ist,

•hat ein Vermieter plötzlich keine Zimmer mehr frei, als er erfährt, dass sieben der zehn Personen Kinder sind,

•fragt die Vermieterin, ob wir wirklich keine Patchworkfamilie sind,

•verputzt der zweitälteste Sohn beim Kirchenwirt in Weißenkirchen einen Zander um € 18,80,

•fahren wir durch liebliche Dörfer, gelsenreiche Auen und an einem ehemaligen Atomkraftwerk vorbei,

•bekommen wir einen Geschmack wie es ist, zu siebent in einem Zimmer zu übernachten,

•werden wir in Pischlsdorf freundlich aufgenommen,

•radeln wir 40 bis 50 km pro Tag und machen ausgiebige Pausen,

•sehe ich die erste Hollerplantage meines Lebens,

•freuen wir uns über die ÖBB, die einen Radlerzug direkt von Klosterneuburg nach Passau eingerichtet hat, der auch in Linz stehen bleibt,

•verbringen wir wunderbare und unvergessliche Tage miteinander.

Über ausserwoeger

Ausbildungen: Magister der Philosophie (Studium in München und Wien) Magister der Theologie (Studium in Linz) Dipl. Ehe- und Familienberater Psychotherapeut (Systemische Familientherapie)
Dieser Beitrag wurde unter Alltagsbeobachtungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s